Kontakt

Prof. Dr. Dr. Martin E. Keck
Prof. Dr. Dr. Martin E. Keck
Direktor der Klinik und Chefarzt
Telefon: +49 (0) 89-30622-221
Links: Homepage

Stressfolgeerkrankungen

Die Weltgesundheitsorganisation WHO stuft Stress als eine der grössten Gesundheitsgefahren des 21. Jahrhunderts ein. Als Stressfolgeerkrankungen gelten heute nicht nur Zivilisationskrankheiten wie Herzinfarkt sondern auch Depression und Burnout. Stress und eine hohe Arbeitsleistung müssen jedoch nicht krank machen. Erkenntnisse der Neurowissenschaften und der Psychotherapieforschung können uns heute helfen, neue Ansätze zur Vorbeugung zu entwickeln oder bestehende therapeutische Verfahren zu optimieren.

 
Zur Redakteursansicht
loading content