Akupunktur

Akupunktur

Am Max-Planck-Institut für Psychiatrie wird Akupunktur in das individuelle Therapiekonzept unserer Patienten integriert. Neben einer sehr guten Wirkung von Akupunktur in der Behandlung von Schmerzerkrankungen wird die Akupunktur auch zunehmend in der Therapie von psychischen und psychosomatischen Erkrankungen erfolgreich eingesetzt.

Die Akupunkturbehandlung am Max-Planck-Institut für Psychiatrie wird überwiegend als Ohrakupunktur nach dem NADA Protokoll (National Acupuncture Detoxification Association) durchgeführt. Diese Behandlungsform wurde am Lincoln Hospital in New York entwickelt. Die Akupunkturbehandlung nach dem NADA Protokoll wirkt entspannend, fördert Wachheit und Konzentration, lindert Schmerzen und eignet sich besonders gut bei Stress, Anspannung, Unruhe, Angstsymptomen, vegetativen Symptomen, Entzugssymptomen oder Gereiztheit.

Zur Redakteursansicht