Kontakt

Schicken Sie Ihre Fragen im Vorfeld per E-Mail an Nicole Grodzycki:

Nicole Grodzycki
Nicole Grodzycki
International Office
Telefon: +49 (0) 89-30622-260
Hannah Walker
Hannah Walker
Stv. Leitende Psychologin, Psychologische Psychotherapeutin, Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Telefon: +49 (0) 89-30622-380
Dr. med. univ. Bernhard Svejda
Oberarzt, Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Telefon: +49 (0) 89-30622-578
Anke Schlee
Anke Schlee
Pressesprecherin
Telefon: +49 (0) 89-30622-263

Kooperationspartner

Max-Planck-Gesundheitsforum Anfahrt

6133 1520947127

Sprechstunde Depression und Burnout: Was Sie schon immer fragen wollten - In Kooperation mit dem "Münchner Bündnis gegen Depression"

  • Datum: 20.03.2018
  • Uhrzeit: 18:30 - 20:00
  • Vortragender: Hannah Walker & Dr. Bernhard Svejda & Dr. Karolina de Valerio (Münchner Bündnis gegen Depression)
  • Ort: Max-Planck-Institut für Psychiatrie
  • Raum: Hörsaal
  • Gastgeber: Prof. Dr. med. Ludwig Schaaf

Schicken Sie uns jetzt schon Ihre Fragen!

Depression ist eine komplexe Erkrankung, die viele Fragen aufwirft. Weder in einer psychiatrischen noch in einer psychologischen Praxis bleibt meist so viel Zeit, auch wirklich alle Fragen zu stellen. Daher bietet das Max-Planck-Gesundheitsforum eine "Sprechstunde" an: Fragen Sie alles, was Sie schon immer über Depression und Burnout wissen wollten!

Wo hört ein Burnout auf und fängt eine Depression an? Wie behandelt man beides? Wieso dauert es, bis Antidepressiva wirken? Welche Nebenwirkungen können Antidepressiva verursachen? Welche Psychotherapieverfahren sind am wirksamsten? Was kann ich tun, um vorzubeugen? Bin ich mehr als andere gefährdet, wenn Verwandte erkrankt sind? Gibt es einen Zusammenhang zwischen Depression und anderen Erkrankungen? Gibt es vielversprechende Forschungsansätze?

Unsere Experten stehen Ihnen Rede und Antwort: Ex-IN-Genesungsbegleiterin Dr. Karolina De Valerio vom "Münchner Bündnis gegen Depression" sowie Psychologin Hannah Walker und Oberarzt Dr. Bernhard Svejda von der Klinik des Max-Planck-Instituts für Psychiatrie.

Sie können Ihre Fragen gerne schon online vorher einreichen, damit Sie am 20. März auch sicher beantwortet werden. Schicken Sie Ihre Frage dafür per E-Mail an Nicole Grodzycki.

 
Zur Redakteursansicht
loading content