Virusproduktion

Virusproduktion

Das Verständnis und die Erforschung vieler Erkrankungen basiert heutzutage auf genetischen Erkenntnissen. Der Vorstellung, Krankheiten durch kontrollierte Genmanipulationen Herr werden zu können, ist man durch den Einsatz von viralen Vektoren entscheidend näher gekommen. Es handelt sich dabei um gezielt veränderte Viruspartikel, die als "Transporter" genutzt werden, um genetisches Material in Zielzellen zu schleusen. Sie werden zur Erforschung vielfältigster Krankheiten eingesetzt, denn sie erlauben, Gene in ihrer Funktionalität zu erforschen und zu beeinflussen. Eine Überexpression, eine Korrektur, eine Blockade oder sogar die Zerstörung eines ausgewählten Gens sind nur einige der Möglichkeiten, die durch den Einsatz dieser Vektoren geschaffen werden können. Für die Auswahl eines geeigneten viralen Vektors in seinem speziellen Anwendungsgebiet müssen Faktoren wie der Übertragungsweg, Zelltropismus, die Größe des Transgens oder eventuelle Nebenwirkungen berücksichtigt werden.

Zur Redakteursansicht