Genetisch Modifizierte Mausmodelle (GEMM)

Genetisch Modifizierte Mausmodelle (GEMM)

Genetisch modifizierte Mausmodelle haben sich in den letzten Jahrzehnten zu Schlüsselwerkzeugen in der biomedizinischen Forschung entwickelt. Die Möglichkeit, das Mausgenom mit hoher Präzision gezielt zu verändern, macht genetisch modifizierte Mäuse zu idealen Modellen, um die Funktion von Genen zu untersuchen und Krankheitsmechanismen zu entschlüsseln. Darüber hinaus ermöglichen genetische Mausmodelle die Identifizierung und Validierung therapeutisch relevanter Moleküle für die Entwicklung neuer Medikamente.

Zur Redakteursansicht