Neben den unten aufgeführten Gruppen bieten wir auch die Kognitive Verhaltenstherapie, die Schematherapie und die Individuelle Supportive Therapie im Gruppensetting an. Zusätzlich führen wir mehre psychoedukative Gruppen durch, hauptsächlich mit dem Schwerpunkt depressive Stöungen.

Das Metakognitive Training ist ein stationsübergreifendes und wöchentliches Angebot für Patienten, die aktuell oder jemals an einer Psychose gelitten haben. [mehr]
Das Training sozialer Kompetenzen ist ein stationsübergreifendes offenes Gruppenangebot für stationäre und ambulante Patienten. Ziele des Trainings sind das Erlernen sozial kompetenten Verhaltens, das Training der Beobachtung und Differenzierung konkreter Verhaltensweisen, die Löschung von Bewertungen sowie der Aufbau objektiver Beobachtungen und die Lenkung der Aufmerksamkeit auf Fortschritte zur Stärkung der Selbsteffizienz. [mehr]
Die SAFE-Gruppe ist ein offenes Angebot primär für ambulante Patientinnen und Patienten mit sozialen Phobien, depressiven Erkrankungen oder Persönlichkeitsstörungen. [mehr]
Schlafschule
Die Schlafschule ist ein Gruppenprogramm und Trainingsverfahren für ambulante und stationäre Patienten mit Ein- und Durchschlafstörungen bei Depression. Patientinnen und Patienten mit anderen psychiatrischen Erkrankungen können nach Absprache teilnehmen. mehr
Zur Redakteursansicht