Plaudern will gelernt sein! Hochfunktionaler Autismus im Erwachsenenalter

Max-Planck-Gesundheitsforum

Anfahrt
  • Datum: 12.04.2016
  • Uhrzeit: 18:30 - 20:00
  • Vortragende(r): PD Dr. med. Leonhard Schilbach
  • Ort: Max-Planck-Institut für Psychiatrie
  • Raum: Hörsaal
  • Gastgeber: Prof. Dr. med. Ludwig Schaaf
Plaudern will gelernt sein! Hochfunktionaler Autismus im Erwachsenenalter
Erwachsene mit hochfunktionalem Autismus fallen meist durch ungewöhnliche zwischenmenschliche Verhaltensweisen auf. Sie haben z. B. oft Schwierigkeiten dabei, zwanglose Beziehungen aufzubauen und alltägliche Small-Talk-Situationen zu beherrschen. Es fällt ihnen nämlich häufig schwer, soziale Signale anderer Menschen sofort und intuitiv zu verstehen.

Andererseits sind Personen mit hochfunktionalem Autismus oft sehr intelligent und entwickeln eigene Strategien, die ihnen helfen, soziale Situationen anders zu lösen. Dennoch können sie in Beziehungen, Partnerschaft und Beruf scheitern.

Dieser Vortrag gibt einen Überblick über das Krankheitsbild des hochfunktionalen Autismus im Erwachsenenalter. Wir erklären zugrundeliegende Unterschiede bei der Verarbeitung von sozialen Informationen im Gehirn und zeigen aktuelle Möglichkeiten zur Diagnose und Therapie.

Zur Redakteursansicht