Klinik, Tagklinik oder ambulante Behandlung? Tipps für die individuelle Versorgung

Max-Planck-Gesundheitsforum

  • Datum: 27.11.2018
  • Uhrzeit: 18:30 - 20:00
  • Vortragender: Dr. Laura Albantakis/ PD Dr. Angelika Erhardt/ PD Dr. Elisabeth Frieß/ Dr. Annette Sonntag
  • Ort: Max-Planck-Institut für Psychiatrie
  • Raum: Hörsaal
  • Gastgeber: Prof. Dr. med. Ludwig Schaaf
Klinik, Tagklinik oder ambulante Behandlung? Tipps für die individuelle Versorgung

Zur Behandlung psychischer Erkrankungen gibt es ein breit gefächertes Angebot. Gerade in Großstädten wie München ist es für Betroffene und ihre Angehörigen oft nicht einfach, die individuell passende Therapieoption zu finden. Klinik, Tagklinik oder ambulante Behandlung? Was ist das Beste für einen Patienten, was ist notwendig? Um eine gute Wahl gemeinsam mit dem behandelnden niedergelassenen Arzt oder Psychologen treffen zu können, ist es wichtig, alle Optionen zu kennen. Hier will unsere Veranstaltung Hilfestellung leisten: Expertinnen des Max-Planck-Instituts für Psychiatrie (MPI) stellen die verschiedenen Angebote vor.

Wann ist eine Tagklinik am geeignetsten? Die Oberärztinnen Annette Sonntag und Elisabeth Friess leiten am MPI die Tagklinik für Depression sowie die für Psychiatrie & Psychotherapie, die Ärztin Laura Albantakis betreut die Tagklinik für soziale Interaktion. Die drei Therapeutinnen stellen ihre Angebote vor und erläutern, für wen es am besten ist, tagsüber therapeutisch versorgt zu sein, abends und am Wochenende aber in seiner gewohnten Umgebung zu bleiben.

Für wen reicht eine ambulante Versorgung aus und wie kann diese aussehen, wer sollte sich in stationäre Behandlung begeben? Oberärztin Angelika Erhardt leitet die Ambulanz am MPI. Sie erläutert, welche Patienten von einer ambulanten Behandlung am meisten profitieren. Außerdem geht sie darauf ein, wer sich stationär behandeln lassen sollte.

Im Anschluss an die Kurzvorträge ist ausreichend Zeit für Fragen aus dem Publikum. Die Veranstaltung ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Zur Redakteursansicht