Gesunde Probanden für Bildgebungsstudie zur Emotionsregulation gesucht

Gesunde Probanden für funktionelle Magnetresonanztomographie (fMRT)-Studie (Zeitraum Mai bis Oktober 2019) gesucht! 

Anmelden

Emotionale Reaktionen auf Bildreize laufen vor allem automatisch ab, können jedoch durch bestimmte Techniken, die auch in der Psychotherapie eingesetzt werden, reguliert werden. Hauptziel der Studie ist es, mithilfe der funktionellen Kernspintomographie solche Regulationsvorgänge während der Betrachtung emotionaler Bilder zu messen. Der Messaufbau soll in Nachfolgestudien zur Untersuchung von Psychotherapie-Effekten an Patienten eingesetzt werden.

Wir suchen Teilnehmer, die sich 2.5 Stunden (Vergütung 25 Euro) für diese Untersuchung Zeit nehmen können. Bitte prüfen Sie durch die folgenden 10 Fragen, ob Sie für die Studie geeignet sind.

  • Sie sind zwischen 20 und 50 Jahre alt.
  • Sie sind Rechtshänder.
  • Sie fühlen sich derzeit insgesamt gesund.
  • Sie leiden nicht unter psychiatrischen oder neurologischen Erkrankungen.
  • Keine regelmäßige Einnahme von Medikamenten
  • Es liegt kein Drogenkonsum und kein erhöhter Alkoholkonsum vor.
  • Sie sind Nichtraucher.
  • Es bestehen keine Gegenanzeigen für eine MRT-Untersuchung (also keine Metallimplantate, kein Herzschrittmacher, kein Insulinpumpe, kein Cochlea [Innenohr]-Implantat, keine Metallsplitterverletzungen, keine Tätigkeit in der metallverarbeitenden Industrie).
  • Soweit Sie Brillenträger sind, liegt die Korrektur zwischen -5 und +3 Dioptrien, oder Sie können ersatzweise Kontaktlinsen tragen.
  • Sie leiden nicht unter Platzangst.

Wenn Sie Interesse haben und sich als für die Studie geeignet sehen, nehmen Sie bitte mit Dipl.-Psych. Frau Patricia Graf per Mail Kontakt auf (patricia_graf@psych.mpg.de) oder melden Sie sich telefonisch unter 089-30622-412 oder 089-30622-413

Anmelden

Zur Redakteursansicht