Seminare und Veranstaltungen

Februar 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18
Multiple Sklerose Tag 2017

von 09:30 bis 14:00 Uhr

19
20 21 22 23 24 25 26
27 28

Forschung

Forschung am Max-Planck-Institut für Psychiatrie

Unser Ziel ist es, durch eine einzigartig enge Verbindung von Grundlagenforschung, klinischer Forschung und Patientenversorgung neue Erkenntnisse über die Ursachen von psychiatrischen Erkrankungen zu gewinnen und in neue diagnostische Möglichkeiten sowie Behandlungs- und Präventionsansätze umzuwandeln. Stressbedingte Erkrankungen wie z. B. Depressionen und Angsterkrankungen bilden den Schwerpunkt der Forschung und der klinischen Behandlungsangebote.

Das langfristige Ziel unserer Abteilung ist es, Signalwege und Mechanismen zu entschlüsseln, durch die Stress unter gesunden und pathologischen Bedingungen wahrgenommen, verarbeitet und in neuroendokrine und Verhaltensantworten umgewandelt wird.

Stress Neurobiologie und Neurogenetik

Das langfristige Ziel unserer Abteilung ist es, Signalwege und Mechanismen zu entschlüsseln, durch die Stress unter gesunden und pathologischen Bedingungen wahrgenommen, verarbeitet und in neuroendokrine und Verhaltensantworten umgewandelt wird.
Wir wollen zu einer neuen, Biologie-basierten Texonomie psychischer Erkrankungen beitragen sowie präventive und therapeutische Strategien entwickeln, die tatsächlich auf die biologische Ursache der Erkrankung des Einzelnen eingehen.

Translationale Forschung in der Psychiatrie

Wir wollen zu einer neuen, Biologie-basierten Texonomie psychischer Erkrankungen beitragen sowie präventive und therapeutische Strategien entwickeln, die tatsächlich auf die biologische Ursache der Erkrankung des Einzelnen eingehen.
Wir konzentrieren uns auf die Erforschung der biologischen Wirkmechanismen von Psychotherapie und die optimale Anpassung der psycho- und pharmakotherapeutischen Behandlung an individuelle Patienten durch Biomarker-basierte Tests.

Klinische Forschung

Wir konzentrieren uns auf die Erforschung der biologischen Wirkmechanismen von Psychotherapie und die optimale Anpassung der psycho- und pharmakotherapeutischen Behandlung an individuelle Patienten durch Biomarker-basierte Tests.
Die Wanderung von Nervenzellen ist bei der Entwicklung des zentralen Nervensystems entscheidend. Wir erforschen die Grundlagen um die biologischen Mechanismen zu verstehen und Therapien gegen Fehlbildungen zu entwickeln.

Entwicklungs-Neurobiologie

Die Wanderung von Nervenzellen ist bei der Entwicklung des zentralen Nervensystems entscheidend. Wir erforschen die Grundlagen um die biologischen Mechanismen zu verstehen und Therapien gegen Fehlbildungen zu entwickeln.
Wir wollen durch die Identifikation molekularer und makroskopischer Phänotypen in krankheitsrelevanten Zellpopulationen herausfinden, inwiefern die Kombination vieler genetischer und epigenetischer Veränderungen zur Entstehung und zum Fortschreiten psychiatrischer Erkrankungen wie der Schizophrenie führen kann.

Labor für die Genomik komplexer Erkrankungen

Wir wollen durch die Identifikation molekularer und makroskopischer Phänotypen in krankheitsrelevanten Zellpopulationen herausfinden, inwiefern die Kombination vieler genetischer und epigenetischer Veränderungen zur Entstehung und zum Fortschreiten psychiatrischer Erkrankungen wie der Schizophrenie führen kann.
Wir wollen die sozialen Neurowissenschaften weiterentwickeln, um zur Untersuchung der neuronalen Mechanismen von sozialer Interaktion beizutragen und auf diese Weise das Verständnis und die Behandlung von sozialen Beeinträchtigungen bei verschiedenen psychischen Erkrankungen zu verbessern.

Soziale Neurowissenschaft

Wir wollen die sozialen Neurowissenschaften weiterentwickeln, um zur Untersuchung der neuronalen Mechanismen von sozialer Interaktion beizutragen und auf diese Weise das Verständnis und die Behandlung von sozialen Beeinträchtigungen bei verschiedenen psychischen Erkrankungen zu verbessern.
 
loading content