Ambulanzen

Um die Erkennung und Behandlung verschiedener neurologischer und psychiatrischer Störungen gezielt zu ermöglichen, ist die Institutsambulanz des Max-Planck-Instituts für Psychiatrie in mehrere Spezialeinheiten gegliedert.

Bei der Therapieplanung legen wir von vornherein besonders großen Wert auf die Zusammenarbeit mit den zuweisenden niedergelassenen Fachärzten, um eine optimale Behandlung für unsere ambulanten Patientinnen und Patienten zu ermöglichen. Unser Angebot erstreckt sich hierbei vor allem auf Erkrankungen, die durch eine haus- oder fachärztliche Versorgung allein nicht umfassend behandelt werden können, da hierfür z. B. spezielle diagnostische Einrichtungen notwendig sind (Schlaflabor usw.).

Für die Behandlung in unseren Ambulanzen benötigen wir einen Überweisungsschein Ihres Arztes oder Psychotherapeuten. Zur Terminvereinbarung nehmen Sie bitte direkt Kontakt mit der jeweiligen Spezialambulanz auf.

Phobien, Panikstörungen
Allgemeine Neurologie, Multiple Sklerose, Parkinson-Erkrankungen, Bewegungsstörungen
Angst, Autismus, Belastungskrisen, Bipolare Störungen, Burnout, Depression, Soziale Interaktionen, Trauma
Verschiedenste Schlafstörungen

Psychische Erkrankungen können Einfluss auf die Fähigkeit haben, mit anderen Menschen in Kontakt zu treten. Umgekehrt können auch Schwierigkeiten im zwischenmenschlichen Kontakt das Auftreten von psychischen Erkrankungen begünstigen. In unserer Ambulanz für Störungen der sozialen Interaktion bieten wir eine ausführliche Diagnostik und eine individuelle Therapie an.

Depression, chronische Erschöpfung, Burnout, Angsterkrankungen
Zur Redakteursansicht