Ambulanz für Psychiatrie und Psychotherapie

Ambulanz für Psychiatrie und Psychotherapie

In der Ambulanz für Psychiatrie und Psychotherapie erfolgen Beratung, Diagnostik und Therapie von Patientinnen und Patienten mit psychischen Problemen wie Depression, chronischer Erschöpfung, Angsterkrankungen oder psychotischen Symptomen. Im Regelfall sind eine vorherige Terminvereinbarung und eine Überweisung durch den niedergelassenen Nervenarzt oder Psychotherapeuten erforderlich, auf die im Einzelfall jedoch nach telefonischer Rücksprache auch verzichtet werden kann. In Notfallsituationen kann eine Vorstellung auch ohne vorherige Anmeldung erfolgen.

Im ärztlichen Gespräch steht zunächst die sorgfältige diagnostische Einschätzung des Beschwerdebildes im Vordergrund. Wenn nötig, werden zusätzliche technische Untersuchungen, wie Labor, EEG und Kernspintomographie des Kopfes, durchgeführt. Bei speziellen Fragestellungen kann die Vermittlung in unsere psychiatrischen Spezialambulanzen oder in die neurologische Ambulanz erfolgen. Im Weiteren werden mit dem Patienten mögliche Behandlungsstrategien (medikamentös / psychotherapeutisch, ambulant / teilstationär / vollstationär) besprochen. Wir organisieren bzw. vermitteln ggf. die Weiterbehandlung in anderen Einrichtungen / Kliniken oder verweisen an andere Ärzte. Bei Bedarf kann der Kontakt zum Sozialdienst der Klinik hergestellt werden. Ambulante Behandlungen werden insbesondere in der akuten Phase der Erkrankung angeboten; langfristige Behandlungen sind nur in eingeschränktem Maße möglich, wobei der Schwerpunkt unserer Ambulanz auf affektiven Erkrankungen, wie z. B. der Depression, liegt. Unsere Sprechstunden finden auch auf Englisch und Russisch statt.

Wir führen im Rahmen der personalisierten Medizin regelmäßig therapeutisches drug monitoring durch. Auf Wunsch können genetische Spezialbestimmungen ambulant durchgeführt werden.

Zu den weiteren Aufgaben der psychiatrischen Ambulanz gehören die Organisation der stationären Aufnahmen in die Klinik des Max-Planck-Institutes sowie die Durchführung des Konsiliardienstes für das städtische Krankenhaus München-Schwabing.

In der Telefonsprechstunde (Mo-Fr 13:00 – 14:00 Uhr, Tel. 089-30622-1) haben Betroffene die Möglichkeit, mit einem Arzt allgemeine Fragen zu den Behandlungsmöglichkeiten in unserer Klinik zu besprechen.

Zur Redakteursansicht