Kleinste körperliche Veränderungen

Durch Untersuchungen in unserem psychophysiologischen Labor messen wir äußerliche körperliche Veränderungen, die bei psychischen Erkrankungen auftreten können.

Mittels Eye Tracking können Pupillengröße und Blickrichtung aufgezeichnet werden (obere Abbildung); mit der Elektromyographie (EMG) wird die Spannung der Gesichtsmuskulatur gemessen.


Wir führen leichte Aufgaben durch und erfassen dabei die Reaktion auf laute Geräusche oder auf eine Stimulierung durch milde elektrische Reize.

Das Auge beobachten wir mit einer Hochgeschwindigkeitskamera (Eye Tracking). Sie liefert Informationen zu Blickrichtung und Pupillengröße.

Mit der Elektromyographie (EMG) wird die Spannung der Gesichtsmuskulatur gemessen und der Schreckreflex auf ein lautes Geräusch erfasst.

Zudem erfassen wir mit Elektroden den Hautwiderstand an der Hand.

Zur Redakteursansicht