Willkommen an der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Neurologie – Zentrum für Nervenheilkunde


Wir sind für Sie da! Unsere 🔗Oberärztinnen und Oberärzte stehen für kompetente und zugewandte Behandlung

Die traditionsreiche Forschungsklinik des Max-Planck-Instituts für Psychiatrie befasst sich vor allem mit der Diagnostik, Behandlung und Erforschung von Stressfolgeerkrankungen wie Depression oder Angststörungen. Als gemeinnützige Forschungsorganisation ist es uns wichtig, die Ergebnisse unserer wissenschaftlichen Arbeit so schnell wie möglich unseren Patientinnen und Patienten zukommen zu lassen.

Wir sind stolz, zu den weltweit führenden Einrichtungen zu zählen. Die Grundlagenforschung unseres Instituts ist eng mit der klinischen Forschung und der Versorgung unserer Patientinnen und Patienten verzahnt. Wir kombinieren modernste Forschung mit klinischen Analyseverfahren der Bildgebung sowie der Messung von Gehirnfunktionen. Neben der Optimierung der aktuellen Behandlung dienen die Erkenntnisse der Entwicklung neuer Therapien und Medikamente für die personalisierte Medizin von morgen.

Möchten Sie als Proband an einer unserer klinischen Studien teilnehmen, finden Sie hier einen Überblick.

Zu unseren Behandlungsschwerpunkten gehören Stressfolgeerkrankungen wie affektive Störungen (Depressionen) und Angsterkrankungen, Schlafstörungen sowie Multiple Sklerose und Morbus Parkinson.

Unsere Forschungsklinik liegt in Schwabing zwischen Luitpoldpark und Englischem Garten. Sie besteht aus fünf Stationen mit insgesamt 120 Betten sowie 54 teilstationären Plätzen für 2.000 Patienten im Jahr. Mit Klinik, Tagkliniken sowie zahlreichen Spezialambulanzen ermöglichen wir eine integrierte Behandlung bzw. den raschen und lückenlosen Übergang von ambulanter, teilstationärer und vollstationärer Versorgung.

An der Forschungsklinik des Max-Planck-Instituts für Psychiatrie arbeiten im Sinne einer international einmaligen ganzheitlichen Nervenheilkunde seit jeher wissenschaftlich tätige Fachärzte für Psychiatrie, Psychosomatik, Psychotherapie, Neurologie, Radiologie und Innere Medizin eng zusammen. mehr
Personalisierte Medizin
Wir nutzen zahlreiche Informationen, um ein individuelles Profil unserer Patienten zu erstellen und die Therapie hierauf gezielt abzustimmen. Unnötige – weil unwirksame – Behandlungen können so vermieden und unerwünschte Wirkungen vermindert werden. Dies bedeutet mehr Sicherheit für unsere Patientinnen und Patienten und erlaubt eine wirksamere Behandlung. mehr
Unsere Patientinnen und Patienten werden entsprechend eines bewährten und am Institut entwickelten integrativen Konzeptes behandelt. Dieses ist in seiner Wirksamkeit wissenschaftlich belegt und kombiniert Psychotherapie mit schonender und möglichst nebenwirkungsarmer medikamentöser Therapie. Den Therapien geht grundsätzlich eine umfassende psychische und körperliche Diagnostik voraus. mehr
Zur Redakteursansicht