IMPRS for Translational Psychiatry

The IMPRS-TP PhD program provides first class training to internationally outstanding students who are passionate about molecular, cellular and systemic psychiatric research. In addition to traditional PhD positions, we offer a unique integrated PhD/residenceprogram in psychiatry to exceptional medical doctors.

Nachrichten

Traumata hinterlassen epigenetische Spuren

30. August 2019

In einer jetzt in der renommierten Fachzeitschrift Translational Psychiatry veröffentlichten Studie untersuchten Forscherinnen und Forscher des Max-Planck-Instituts für Psychiatrie (MPI) molekulare Mechanismen, die an der Entstehung einer ...

Stress vor der Geburt erhöht das Risiko für psychiatrische Erkrankungen

21. August 2019

Hat eine Mutter viel Stress während der Schwangerschaft, könnte das zu einer veränderten Reaktion der Gene in Nervenzellen auf Stress im späteren Leben des Kindes führen. Dies legt die jüngst im renommierten Fachjournal PNAS publizierte Studie von ...

Mechanismus zum Zusammenhang von Alter, Stress und Herzinfarkt gefunden

7. Juni 2019

Alter und Stress führen zu einem erhöhten Krankheitsrisiko sowie zu verstärkten  Entzündungsprozessen. Wieso das so ist, welche molekularen Vorgänge im Einzelnen dahinter stecken, das weiß man nicht. Bekannt ist, dass Alter und Stress sich ...

Gentest sagt Depressionsrisiko für Kinder und Jugendliche voraus

5. April 2019

Erstmals hat eine Studie anhand eines genetischen Profils das Erkrankungsrisiko für eine Depression bei Kindern und Jugendlichen vorausgesagt. Wissenschaftler unter der Leitung des Max-Planck-Instituts für Psychiatrie in München und der Klinik und ...

Bild rechts: © ThinkstockPhotos - demaerre

Zur Redakteursansicht