Das sind die Hormone!

Vortrag zum Einfluss wichtiger Botenstoffe auf Stoffwechsel auf Psyche

2. November 2016

Am 8. November erläutert eine Expertin des Max-Planck-Instituts für Psychiatrie die Bedeutung von Hormonen im menschlichen Körper.

Schilddrüsen- erkrankungen sind die häufigsten Störungen von Hormondrüsen.

Unser Leben wird von einer Vielzahl von Hormonen, den körpereigenen Botenstoffen, gesteuert. Dabei haben die unterschiedlichen Hormone oftmals eine vielfältige Wirkung auf unseren Stoffwechsel und auch auf unser psychisches Befinden. Gewichtsveränderungen, Stimmungsschwankungen, Haarausfall oder Hitzewallungen sind nur einige Beispiele, die man vielleicht selbst aus dem Alltag kennt.

Dr. Mareike Stieg, Hormonexpertin am Max-Planck-Institut für Psychiatrie, stellt in ihrem Vortrag die generelle Wirkungsweise von Hormonen und deren Rolle sowohl im gesunden Körper als auch bei bestimmten Krankheitsbildern anhand von Beispielen vor. Neben sehr seltenen Stoffwechselerkrankungen gehören auch die großen Volkskrankheiten wie Diabetes, Übergewicht, Fettstoffwechselstörungen, Schilddrüsenleiden, hormonell verursachter Bluthochdruck und Osteoporose dazu.

Nach dem Vortrag für Betroffene, Angehörige und Interessierte am Dienstag, 8. November um 18:30 Uhr ist Zeit für individuelle Fragen aus dem Publikum. Die kostenfreie Veranstaltung des Max-Planck-Gesundheitsforum findet im Hörsaal des Max-Planck-Instituts für Psychiatrie im Erdgeschoss der Kraepelinstraße 2 in München statt.

Zur Redakteursansicht