Proteomik und Biomarker

Die Forschung in unserem Labor konzentriert sich auf die Erkennung von Biosignaturen für psychiatrische Störungen und die Reaktion auf Antidepressiva. Für die Datengenerierung werden empfindliche Hochdurchsatz-Proteomik- und Metabolomik-Plattformen verwendet, die eine ergiebige Quelle für In-Silico-Signalweganalysen darstellen. Unser letztendliches Ziel ist es, unpräzise DSM-basierte klinische Parameter durch molekulare Biosignaturen zu ergänzen, um die Diagnose, Stratifikation und Behandlung von Patienten zu verbessern. Um dieses Ziel zu erreichen, arbeiten wir mit klinisch tätigen Wissenschaftlern an unserem Institut und anderswo zusammen, um eine Vielzahl von Probenquellen für Biomarker zu erforschen und zu gewinnen.

Zur Redakteursansicht